Aufsuchende Jugendarbeit startet

Seit November ist das Team der städtischen Jugendarbeit auf den Straßen in den Friedrichsdorfer Stadtteilen und der Innenstadt unterwegs. Aufsuchende Jugendarbeit bedeutet, nicht mehr an einem festen Ort darauf zu warten, dass Jugendliche kommen und Angebote wahrnehmen. Sie werden an den Plätzen aufgesucht, an welchen sie sich aufhalten. Mitarbeitende schaffen damit Möglichkeiten für Kontaktaufnahme und Gespräche.

Seit dem 01. November arbeitet das Team der Jugendarbeit an einer Sozialraumanalyse. Das bedeutet, es erfolgen mehrere Stadtteilbegehungen an unterschiedlichen Tagen der Woche. Das Team schaut sich dabei die Infrastruktur und Gegebenheiten der Umgebung genau an. Um die Stadtteile und Treffpunkte kennenzulernen, gehen die Mitarbeitenden der städtischen Jugendarbeit in Kontakt mit Jugendlichen und auch Anwohnenden. Hierbei sollen die Bedarfe der Jugendlichen heraus gestellt werden.

An diesen wird die Jugendarbeit anschließend mit der mobilen Jugendarbeit ab Januar 2020 anknüpfen. Ziel ist es mobile Angebote für Jugendliche in den Stadtteilen an verschiedenen Standorten zu etablieren. Bis dahin freut sich das Team der städtischen Jugendarbeit auf die künftige Arbeit und viele anregende Gespräche mit der Jugend in Friedrichsdorf.